Der Ort Laguiole

 

Der Bulle auf dem Marktplatz ist das Wahrzeichen des kleinen Ortes. Er symbolisiert das Traditionsbewusstsein seiner Einwohner. In Laguiole leben heute ca. 1200 Menschen, von denen über hundert bei der FORGE DE LAGUIOLE Arbeit gefunden haben.

Im Ort gibt es viele Messer-Shops, aber angeboten wird den zahlreichen Touristen fast ausschließlich Industrieware, die im französischen Thiers oder in Asien gefertigt wird.

Immer wieder passiert es diesen Käufern, dass ihre Unkenntnis ausgenutzt wird. Sie erstehen ein Messer von dem sie glauben, dass es hier geschmiedet und gefertigt wurde. In Wahrheit stammt es häufig aus einer Fernost-Produktion und hat einen Materialwert von nur 2-3 Dollar. Die einzige Gemeinsamkeit ist der Schriftzug "LAGUIOLE" auf seiner Klinge.

Denn weder Calmels noch seine Erben haben sich jemals die Marke „LAGUIOLE“ schützen lassen und dies rief und ruft noch heute jede Menge Nachahmer auf den Plan. So werden viele schlecht verarbeitete Messer sowie Sonnenbrillen, Feuerzeuge und andere Konsumartikel unter dem Namen "LAGUIOLE" angeboten, die mit dem ursprünglichen Produkt der Messerschmiede dieses Ortes nichts zu tun haben.

Doch in Laguiole wollte man sich nicht damit abfinden die Produktion dieser Messerlegende anderen Herstellern in anderen Regionen zu überlassen. Deshalb gründete die Gemeinde Anfang der 80er Jahre die „ASSOCIATION LE COUTEAU DE LAGUIOLE“.

Man wollte wieder eine Messerherstellung in LAGUIOLE ansiedeln, die die alte, hohe traditionelle Verarbeitungsqualität garantiert und die der Gemeinde zu neuem wirtschaftlichen Glanz verhelfen sollte:

1987 war es dann soweit und die FORGE DE LAGUIOLE wurde gegründet. Sie ist bis heute die einzige ortsansässige Manufaktur, welche Klingen schmiedet und ihre Messer in traditioneller Handarbeit herstellt.

 In Laguiole findet man auch das Restaurant eines der innovativsten und hochdekoriertesten 3 Sterne Köche Frankreichs: Michel Bras.

Das Gasthaus und Hotel von Bras wurde von dem renommierten französischen Designer Eric Raffy entworfen der übrigens kurz darauf auch ein preisgekröntes Taschenmesser für die FORGE DE LAGUIOLE kreierte.

Nach oben